20. April 2020

Corona-Update: «Der Wohneigentumsmarkt steht unserer Ansicht nach auf soliden Beinen.»

In einem Kurzinterview steht uns der BLKB Leiter der Region Aesch und Reinach, Lukas Heggendorn, Rede und Antwort zu brennenden Fragen rund um die Entwicklung der Hypothekarzinsen.

Wir befinden uns derzeit in einer Krise, die wir noch vor wenigen Wochen für unmöglich gehalten hätten. Nun gibt es die unterschiedlichsten Prognosen über deren Verlauf, doch die Unsicherheit darüber, was tatsächlich geschehen wird, ist zu diesem Zeitpunkt sehr gross. So gibt es auch die ein oder andere Überraschung, wenn man sich die Finanzmärkte genauer anschaut. Anfang Jahr, also vor wenigen Wochen, konnte man noch zehnjährige Hypotheken fürs Eigenheim ab 0.4 Prozent Jahreszins erwerben. Doch ausgerechnet jetzt in der Corona-Krise ziehen die Zinsen wieder an und der jahrelange Sinkflug dieser scheint passé oder zumindest unterbrochen zu sein. 

Wie erklären sie sich den Anstieg der Hypothekar-Zinsen während der Krise?

Aufgrund der allgemeinen Verunsicherung an den Kapitalmärkten, haben sich die Refinanzierungskosten der Banken verteuert. Dies schlägt sich in höheren Hypothekarzinsen nieder. 

Ist nun der Sinkflug der Zinsen tatsächlich vorbei? Kann nun wieder von einem generellen Anstieg und einer «Normalisierung» der Hypozinsen ausgegangen werden? 

Prognosen sind immer schwierig – wir gehen davon aus, das wir so tiefe langfristige Hypothekarzinsen, wie wir sie vor dem Coronavirus sahen, für längere Zeit nicht mehr haben werden. Trotzdem glauben wir, dass wir gegenüber dem aktuellen Niveau wieder einen leichten Rückgang sehen werden. Dies aufgrund der trüben weltwirtschaftlichen Aussichten.  

«Trotzdem glauben wir, dass wir gegenüber dem aktuellen Niveau wieder einen leichten Rückgang sehen werden.»

Wird dies Auswirkungen auf die Immobilien-Verkaufspreise haben?

Wir gehen von einem mehr oder weniger stabilen Preisniveau bei Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen aus. Der Wohneigentumsmarkt steht unserer Ansicht nach auf soliden Beinen. Nach wie vor erfreut sich Wohneigentum einer hohen Beliebtheit. Auch wenn die Krise in einigen Haushalten zu Einkommensausfällen führen wird, rechnen wir nicht mit einem enormen Anstieg von Zahlungsausfällen im privaten Hypothekarbereich. Vermehrte Zwangsversteigerungen von Eigenheimen sind nicht zu erwarten. 

«Nach wie vor erfreut sich Wohneigentum einer hohen Beliebtheit.»

Welche Auswirkungen wird der Anstieg der Zinsen auf die Höhe von Wohnungsmieten haben?

Aufgrund der faktisch geschlossenen Grenzen ist mit weniger Zuwanderung in die Schweiz zu rechnen. Ausserdem gehen wir von einer höheren Arbeitslosenquote aus. Zwei Gründe, die für eine tiefere Nachfrage nach zusätzlichen Mietwohnungen sprechen. Aus diesem Grund können unter Umständen bei ausgeschriebenen Wohnungen moderate Mietpreisrückgänge beobachtet werden. Die Mieten in bestehenden Mietverhältnissen sind geschützt und an den hypothekarischen Referenzzinssatz gebunden. 

Ist nun der richtige Zeitpunkt eine Immobilie zu erwerben?

Auch wenn sich durch die Krise die Hypothekarzinssätze leicht erhöht haben, befinden sie sich nach wie vor auf einem sehr tiefen Niveau. Aus dieser Optik ist der Erwerb von Wohneigentum momentan sehr attraktiv. Uns ist jedoch bewusst, dass die hohen Preise für Wohneigentum und die damit verbundenen Eigenmittel- und Tragbarkeitsvorschriften für viele eine grosse Hürde darstellen. 

«Auch wenn sich durch die Krise die Hypothekarzinssätze leicht erhöht haben, befinden sie sich nach wie vor auf einem sehr tiefen Niveau. Aus dieser Optik ist der Erwerb von Wohneigentum momentan sehr attraktiv.»

Worauf sollte hierbei besonders geachtet werden?

Wir empfehlen Kaufinteressenten den Kaufpreis durch einen Sachverständigen überprüfen zu lassen. So kann das Risiko minimiert werden, dass zu viel für die Immobilie bezahlt wird. Gerne steht Ihnen die BLKB, als ein Partner der IMMO FAMILY AG, für alle Fragen rund ums Wohneigentum beratend zur Seite, so dass der Traum vom Eigenheim in Erfüllung geht.

Kontaktieren Sie uns kostenlos und unverbindlich für eine Beratung rund um das Thema «Immobilienfinanzierung».

Lukas Heggendorn
Basellandschaftliche Kantonalbank
Leiter Region Aesch & Reinach